Sommerbergschule Buchenbach
Sommerbergschule
 

"Sommerberg-Stars" erobern Herzen des Publikums

SommerbergstarsDer Schulchor der Sommerbergschule trat zum ersten Mal gemeinsam mit dem Männergesangsverein Edelweiß auf. Mit orangenen T-Shirts, stampfenden Beinen und klatschenden Händen eroberten die Grundschüler die Herzen des Publikums beim diesjährigen Herbstkonzert im Nu. Höhepunkt hierbei war der gemeinsame Auftritt beider Chöre zu "The Lion sleeps tonight", unter dem Dirigat von Beate Rösch und Katharina Diener. Auf eine Zugabe der kleinen Sänger mussten die Zuhörer in der vollbesetzten und herbstlich geschmückten Sommerberghalle im Übrigen verzichten, da vor allem die frischgebackenen Erstklässler ins Bett mussten.

Foto: Roman Kiener

Lesen Sie den ganzen Artikel unter: "Sommerberg-Stars" erobern Herzen des Publikums (veröffentlicht am Mi, 31. Oktober 2012 auf badische-zeitung.de)

Furioser (Schüler-)Zirkus

BUCHENBACH. Das Gedränge ist groß, die Luft warm und stickig, das Publikum wartet gespannt – alles fast wie im richtigen Zirkus. In der voll besetzten Ibentalhalle in Buchenbach öffnet sich der Vorhang für das Musical "Zirkus Furioso".

"Hereinspaziert" singen die "Sommerberg-Stars", der Kinderchor der Buchenbacher Grundschule, und der schmissige Eröffnungssong verbreitet sofort Zirkusstimmung. Es folgen Auftritte verschiedener Artisten: Edle Pferde galoppieren durchs Publikum, ein Zauberer verpasst seiner Assistentin Schweineohren, Elefanten tanzen Foxtrott, Seifenblasen fliegen durch die Luft, Fakir Fanfalo erträgt ein Nadelbrett, und Seiltänzerin Graziosa führt einen Spagat vor. Und das alles, obwohl Zirkusdirektor Pimpelmoser ständig mit Problemen zu kämpfen hat: Die Assistentin Bella Stella ist verschwunden, der Tiger reißt aus, und der Bär will nicht auftreten. Doch mit Hilfe des Clowns August klappt dann doch noch alles. Jede Nummer wird von einem neuen Lied des Chors begleitet, immer wieder verwandeln sich dafür neue Kinder vom Sänger zum Artisten und zurück.
Begleitet werden die Chorkinder von einer Band aus Lehrern der Jugendmusikschule Dreisamtal: Keyboard, Saxophon, Tuba, Trompete, Querflöte, Klarinette und Schlagzeug sind die perfekte Besetzung für die Umsetzung der temperamentvollen Songs, und die sieben Musiker haben sichtbar Spaß an der Sache. In vollständiger Besetzung kam die Band erst zur Generalprobe und zu einem Chorwochenende zu den Proben dazu.

"Dieses Wochenende ist das Highlight für die Schüler, auch weil sie dabei in der Schule übernachten dürfen", berichtet Chorleiterin Katharina Diener, die das Projekt mit Lehrerin Beate Rösch auf die Beine gestellt hatte. Die Proben fanden während der Schulzeit mittwochs in der sechsten Unterrichtsstunde statt.

Am Aufführungstag sind alle 58 Chormitglieder aus der ersten bis zur vierten Klasse – Dreiviertel davon Mädchen – vollständig angetreten und lassen sich am Ende verdient vom begeisterten Publikum feiern.

Furioser (Schüler-)Zirkus (veröffentlicht am Di, 09. Juli 2013 auf badische-zeitung.de)